"Ich will ein eigenes Pferd"

Weihnachten steht vor der Tür. Wenn ich mich so zurück erinnere gab es auf jeden Fall einige Weihnachtsfeste wo ich mir ein eigenes Pferd oder zumindest eine Reitbeteiligung gewünscht habe.

 

Auch wenn ich so an meine Ponygruppen denke, stand der Wunsch nach einem eigenem Pferd bei den kleinen ganz oben. Es hat mich gefreut das ich auf diesem Wege vielen Menschen das Pferd näher bringen konnte und eine noch größere Freude ist es für mich zu beobachten wie die kleinen am Pferd wachsen.

Wie sie anfangen Verantwortung zu übernehmen und sich um das Wohl des Pferdes Gedanken machen und nach dem Urlaub zurück kommen und mir von ihren Reitausflügen erzählen und was sie dort beobachtet haben.

 

Und mir wird mehr und mehr bewusst, das die Menschen die das Thema Pferd an andere Menschen weiter vermitteln eine weitaus tiefe Verantwortung tragen, als nur Reitunterricht, Bodenarbeit oder die Verwaltung von Reitbeteiligungen.

Denn was kommt nach dem Reiten ???

Bei einigen durfte ich es im laufe der Zeit beobachten, lesen oder habe es aus erster Hand erfahren. Nach dem Pferdekauf folgt auf das kurze Glück ein harter Aufprall zurück zur Realität.

Auffallend oft kommt es zu Schwierigkeiten im Umgang, plötzliche Kosten entstehen die vorher nicht bekannt waren und der Zeitaufwand ist intensiver als man dachte.

Viele hätten sich vorab mehr Informationen gehabt um sich besser vorzubereiten.

Es gibt einige Punkte die Sie grad beim Pferdekauf für das Kind beachten sollten :

  • Ist mein Kind schon selbstständig genug um auch allein den schweren Sattel auf Pferd zu bekommen ? Allein zu trensen ?
  • Kann es das eigene Pferd halten wenn es mal energischer zieht ? (Selbst Erwachsene haben da manchmal Schwierigkeiten- zurecht !)
  • Kann das Kind auch ohne einen Erwachsenen am Pferd handeln ? (Hinfahren, von der Weide holen, Putzen und Füttern...)
  • Wie ist das Größenverhältnis zwischen Kind und Pferd- Ihr Kind wird wachsen und nicht ewig auf einem Shetlandpony reiten können ! Wohin dann mit dem Pony ?
  • Wie viel Zeit muss für ein eigenes Pferd eingeplant werden ? Und zwar abgesehen von den Reitstunden ! Das eigene Pferd brauch Bodenarbeit, Korrektur- und was wenn es mal krank oder verletzt ist ??

Dies sind nur wenige Dinge die von großer Wichtigkeit sind !

Denn mit dem Kauf des eigenen Pferdes geht man nun selbst eine große Verantwortung ein.

Als ich mal eine Umfrage startete um mir weitere Meinungen, Ansichten und auch Geschichten anzuhören bzw durch zu lesen bekam ich einiges an Mails und Nachrichten und war begeistert über die vielen Erfahrungen die man mit mir auf diese Weise teilte. Ein paar Gedanken möchte ich nun auch Ihnen als Leser weitergeben .

" Der Wunsch nach einem eigenem Pferd, ein schwarzer oder weißer Hengst war riesig. Mit 28 stand ich vor einer braunen Stute - es war Liebe auf den ersten Blick...."

 

"...auf wie viele Arten ein Sattel nicht passen kann ist mir allerdings erst mit dem eigenem Pferd richtig bewusst geworden...."

 

"...ich war stattdessen abends um zehn im Stall um mein Pferd zu versorgen und und musste morgens um sechs zur Uni pendeln...."

Trotz allem- daran gewachsen !

Und doch muss man trotz all dem was da auf einen zukommt immer wieder darauf hinweisen- und das mit einem Lächeln : So ziemlich jeder den ich fragte was er sich vor dem Kauf gern an Infos gewünscht hätte sagt :


"Bereuen tu ich es jedoch nicht !"


" ....denn ich glaube meine Persönlichkeit ist dadurch positiv gewachsen...."


"Wir sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen"


Es gibt kein richtig und kein falsch wenn es um die Frage geht wann man das erste Pferd kauft. Denn daran wachsen wird man so oder so. Aber es ist doch sicher ein angenehmes Gefühl, wenn man in vielen Bereichen die auf einen zu kommen werden wenigstens Grundkenntnisse hat und weiß wo man sich zum Beispiel beim Anpassen von Sätteln oder Problemen im Umgang hinwenden kann.

Wer mehr Informationen zum Thema haben möchte kann gerne mal an einer Info-Veranstaltung teilnehmen.

In Zukunft wird es auch in regelmäßigen Abständen AG´s für jugendliche geben um sich hier auf das eigene Pferd vorzubereiten.

Dies schützt sicher nicht vor allen Risiken und Ereignissen die geschehen können- jedoch ist die Vorbereitung intensiver und somit ist man einfach besser auf zumindest auf die wichtigsten und gängigsten Themen vorbereitet.

Nächster Termin für eine Informationsveranstaltung : 

Samstag 14.11.2015 von 10-12 Uhr  * hier geht es zur Veranstaltung*

Herzlichen Dank an alle die mir ihre wundervollen Geschichten erzählt haben und mir Ihre Gedanken und Erfahrungen mitteilten ! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0