Ich wünsche mir.....irgendwann...oder jetzt ?

Stell Dir vor Du entdeckst eine Wunderlampe....


Du kennst sicher die Mythen um den freundlichen Geist der aus der Lampe emporsteigt und Dir drei Wünsche erfüllt.

.

Und schon geht es los- die Qual der Wahl.

Sicher fallen Dir weit mehr als drei Wünsche ein und das ist auch gut so.

Schreib sie ruhig auf und stell Dir im Geiste vor, wie es wäre wenn sie bereits wahr geworden währen.


Doch Vorsicht !


Sicher kennst Du die Redewendung :

"Sei vorsichtig mit dem was Du Dir wünscht- es könnte in Erfüllung gehen"



"Aber das soll es doch auch" könnte jetzt Dein spontaner Gedankengang sein.

Und Du hast recht.

Nur soll es natürlich zu Deinem Besten sein !


Wunschformulierungen können förderlich sein-jedoch auch das Gegenteil bewirken.


Bleiben wir beim Geist aus der Lampe.

Welche Wortwahl wäre wohl Zielorientierter :


"Ich wünsche mir irgendwann um die Welt zu reisen"

Oder 

"Ich wünsche mir, ab morgen für ein Jahr lang um die Welt zu reisen"

Und es geht noch fokusierter :

"Ich wünsche mir ab morgen für ein jahr lang Japan ,Australien und Afrika zu bereisen."


Der Unterschied fällt Dir sicher auf !


Wichtig bei der Wunschformulierung ist es , so genau wie möglich zu sein.

Vermeide Worte wie "irgendwann", "irgendwo", "vielleicht" oder auch "nicht".

Warum das "nicht" ?


Nun- wenn Du in einem Restaurant ein Gericht aus der Karte bestellst sagst Du doch auch nicht : " ich will nicht die Kartoffeln, die Bohnen, und auch nicht den Spargel..."

Nein- Du sagst ganz genau : " Ich möchte das Steak, den Salat und ein Wasser- Danke ! "


Denn : Um so genauer Du Deinen Wunsch formulierst, um so genauer Du einen Rahmen setzt- um so zielorientierter handelst Du und um so schneller kann Dein Wunsch in Erfüllung gehen.


Und denke daran auch dankbar zu sein, sobald Dein Wunsch sich erfüllt ;)




Viel Spaß beim Wünschen- Jenn



Kommentar schreiben

Kommentare: 0